• Nederlands
  • English
  • Français
  • Deutsch
Loire Seitenkanal
Anfang Wasserstraße: 
Port Campionnet, Digoin (Saône-et-Loire)
Höhe Anfang Wasserstraße: 
234.00 meter
Nach: 
La Cognardière , commune de Briare (Loiret)
Höhe Ende Wasserstraße: 
137.00 meter
Gabarit: 
Freycinet
Größe: 
39m x 5,20m x 2,20m x 3,50
Länge: 
196 km
Baubeschluss: 
1822
Baubeginn: 
1822
Ingebrauchnahme: 
1838
Freycinet Modernisierung: 
1890
Anzahl Schleusen: 
37
Anzahl Schleusen an der Öffnung des Kanals: 
41
Anzahl der Schleusen: 
1
Wasserweg verantwortlicher: 
VNF
€ 45.00
€ 45.00
€ 50.00
€ 40.00

laatste wijziging
Thursday, September 29, 2016 - 07:18

Der Canal latéral à la Loire ist ein Schifffahrtskanal, der in den französischen Regionen Burgund, Auvergne und Centre-Val de Loire verläuft. Er bildet zusammen mit den Kanälen Canal du Loing, Canal de Briare und dem Canal du Centre eine Kanalkette (Route Bourbonnais), die den Binnenschiffen und Sportbooten einen Übergang von der Seine zur Saône und weiter zum Mittelmeer ermöglicht. Durch seinen Bau wurde für die Schifffahrt die jahreszeitlich bedingt unsichere Nutzung des parallel verlaufenden Flusses Loire zunächst reduziert und schließlich ganz entbehrlich.
Digoin
Digoin
Digoin
Ecluse 1 Digoin
Molinet
Ecluse de Talenne
Ecluse de Lodde
Ecluse de Theil
Ecluse de Putay
Cindy Ecluse de Besbre
Ecluse de Besbre
Bessays
Ecluse de Bessays
Beaulon
Clos du May
Gailloux
Vanneaux
Vanneaux
Pont du Route des Bruyeres de Crecy
Abron
Guetin
Guetin
Guetin
Guetin
Guetin
Laubray
Laubray
Aubigny
Beffes
Beffes
Argenvieres
Argenvieres
Rousseaux
La Pree
Thauvenay
Bannay
Bannay
Houards