• Nederlands
  • English
  • Français
  • Deutsch

Amsterdamer Pegel (als Höhenbezugspunkt später auch Normaal Amsterdams Peil, kurz NAP) ist eine deutsche Bezeichnung für den Nullpunkt einer Höhenfestlegung in Amsterdam, die 1674 erstmals erwähnt wurde. Der Wasserstand in Amsterdam hat sich durch Wasserbaumaßnahmen (z.B. das IJsselmeer) längst geändert, weswegen gelegentlich auch vom „ehemaligen Amsterdamer Pegel“ gesprochen wird. Der Wasserspiegel der Amsterdamer Grachten liegt heute zum Beispiel etwa 40 cm unter dem NAP-Nullpunkt. Inzwischen liegt auch nicht mehr das ursprüngliche Mittlere Hochwasser (MHW) am Nullpunkt des Amsterdamer Pegels, sondern derzeit ist der NAP-Nullpunkt in etwa auf Höhe des Mittelwassers (MW) der Nordsee [3]. Die Genauigkeit der Höhendefinition ist davon nicht betroffen. Seit der Festlegung des Nullpunktes ist die Höhenangabe im Prinzip von Wasserspiegelschwankungen unabhängig. An die Abhängigkeit von einem Wasserstand erinnert nur noch das Wort Pegel im Namen.
Waterstand Sluis Himtham
Waterstand voedingskanaal Noordervaart